10 Jahre Räumung des Bauwagenplatz Bambule

Am 4. November 2002 setze der Law-and-Order-Senat aus CDU, FDP und Schill-Partei seine Ankündigungen um und über 1.000 Polizisten jagten den Bauwagenplatz Bambule aus der Stadt. Die folgenden Wochen waren geprägt von zahlreichen Demonstrationen, bei denen es teilweise zu Auseinandersetzungen mit der immer massiv präsenten Staatsmacht kam. Nach einem halben Jahr nahmen die Proteste etwas ab gingen aber bis zum April 2004 weiter. Mit dem Wendebecken räumte der CDU-geführte Senat auch ohne Schnill im September 2004 den nächsten Wagenplatz. Doch die Zeiten ändern sich und 2012 konnte der Wagenplatz Zomia gegen alle Widerstände eine Fläche im Schanzenviertel beziehen.

[nggallery id=3]

1 thought on “10 Jahre Räumung des Bauwagenplatz Bambule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.