Politik

NPD auf dem Gänsemarkt: Unspektakulär, bis die Polizei eine schlechte Idee hat

Die Wahlkampfkundgebung der NPD auf dem Hamburger Gänsemarkt verlief unspektakulär – bis die Hamburger Polizei eine sehr schlechte Idee hatte – die einige Wochen sogar personelle Konsequenzen hatte. Dieser Blogpost lag als Entwurf viel zu lange herum. Eigentlich wollte ich ihn gar nicht mehr veröffentlichen, aber durch die personellen Konsequenzen bei der Polizei, gibt es einen aktuellen Anlass, den ich natürlich mit einarbeite. NPD-Kundgebung ohne Außenwirkung Am 7. Februar 2015 war es nach mehreren Jahren wieder soweit: Die NPD hielt eine Kundgebung auf dem Gänsemarkt in der Hamburger Innenstadt ab. In den Wochen zuvor hatte die Nazi-Partei bereits Wahlkampfkundgebungen in Wandsbek und Nettelnburg durchgeführt. Die Hamburger Polizei hatte sich gut auf die Veranstaltung vorbereitet und den Platz weiträumig mit Hamburger Gittern abgesperrt. Zusätzlich standen über 1.000 Beamte, Wasserwerfer und die Reiterstaffel bereit. Dementsprechend ruhig verlief dann auch die Kundgebung der NPD. Die etwa 38 NPD-Anhänger waren von einigen Journalisten und […]

Sisyphus bei der Arbeit

Das Bauprojekt Zeise 2 stößt in direkter Nachbarschaft auf wenig Begeisterung seitdem klar ist, dass dort keine Wohnungen sondern Büros gebaut werden. Dementsprechend wird der Bauzaun häufiger mit Parolen verziert, die der Bauherr übermalen lässt. Das kommt aber einer Sisyphus-Arbeit gleich, wie das folgende Foto zeigt, das ein paar Tage später entstanden ist. Ein leerer Bauzaun ist schnell wieder bemalt und deswegen versucht der Bauträger mit eigener „Street Art“ dagegen zu halten.